Half-Life 3: Gründe der Verspätung von Half Life 3 sind scheinbar bekannt

Gamer warten schon lange auf den dritten Teil von Half-Life. Daher wird jede Information in Zusammenhang mit diesem Spiel sehnsüchtig erwartet. Eine Aussage des Analysten Michael Pachter wird daher mit der entsprechenden Aufmerksamkeit verfolgt und sorgt dafür, dass der Grund der Verspätung endlich bekannt zu sein scheint. So soll die Plattform Steam mit der hauseigenen Konsole der Grund für die Verzögerung sein.


Wer sich im Bereich der Ego-Shooter ein wenig auskennt, kommt um die Half-Life Serie nicht umhin. Die ersten beiden Teile sorgten für eine große Fanbasis. Diese ist dafür verantwortlich, dass die Zeit, an dem endlich der dritte Teil der Serie veröffentlicht wird, sehnsüchtig erwartet wird. Aus diesem Grund hat sich Michael Pachter, der sehr bekannte Branchenanalyst, zu Wort gemeldet. Seiner Meinung nach wird der dritte Teil schon zeitnah erscheinen können. Dies gibt den Fans sehr viel Hoffnung.

Dabei erläuterte Michael aber ebenso, dass es einen Grund für die Verzögerung gibt. Die neue Steam Machine soll mit der Veröffentlichung dieses exklusiven Shooters gepusht werden. Das kann natürlich nur erzielt werden, wenn der Titel exklusiv für diese Plattform veröffentlicht wird und die Fans so auf die Steam Machine von Valve zurückgreifen müssen.

Ob die Informationen des Analysten tatsächlich zutreffend sind, lässt sich derzeit nur schwer beantworten. Deshalb kann auch keine tatsächliche Einschätzung abgegeben werden, inwiefern der Release schon zeitnah bevorsteht. Das Unternehmen Valve lässt sich, wie in der Vergangenheit auch, zu keiner Aussage hinreissen. Daher ist es vollkommen normal, dass die Gerüchteküche weiter brodelt und die Fans der Serie noch länger auf realistische Informationen warten müssen.

Klar ist nur, dass viele Fans des Shooters notfalls auch den Erwerb der neuen Steam Machine in Kauf nehmen, um endlich Hand an Half-Life 3 legen zu können.

Schlagwörter: