Half-Life 3: Ist die VR-Version schon in Planung?

Die Antwort auf das Erscheinen von Half-Life 3 gehört mit Sicherheit zu den Dauergerüchten in der Gamer-Szene und wird mittlerweile so prominent gehandelt, dass bereits zahlreiche Spieleentwickler dazu Easter Eggs in ihren Games eingebaut haben. Noch kontroverser wird höchstens diskutiert, ob es auch eine VR-Umsetzung geben wird und Hersteller Valve bringt seinen Beitrag, um diese Diskussion weiter anzutreiben.


Der Spaßfaktor, den die neuen VR-Brillen wie das Headset HTC Vive bieten, wird von den Produzenten von Half-Life durchaus gesehen und bei Gelegenheit auch getestet. Nicht zuletzt deswegen haben sie auch eine Kooperation mit HTC geschlossen, um die Möglichkeiten und die Umsetzung der neuen Technologie weiter ausbauen zu können. Und die Reaktion ist wie in vielen anderen Punkten, die die Veröffentlichung von Half-Life 3 betreffen, ein klares „Jein“. Laut Aussage der führenden Entwickler wurde die Brille mit bestehenden Versionen des Spieles getestet und mit den Möglichkeiten experimentiert. Das habe zu durchaus guten Resultaten geführt – enormer Spielspaß, hoher Actiongrad und eine gute Integration in das Benutzerinterface. Aber reicht das auch für die Umsetzung?

Und genau wird Valve kritisch. Wesentlicher Faktor für eine Umsetzung sei der Aufwand, die Personalstärke und die Zeit, die eine Übertragung von Half-Life 3 auf eine dreidimensionale Darstellung benötigen würde. Angesichts der Tatsache, dass sich bereits das Erscheinungsdatum des Spiels permanent nach hinten verschoben hat, scheint es zweifelhaft, ob Valve sich dieser Herausforderung wirklich annehmen will. Immerhin es gibt Hoffnung. So hat die Softwareschmiede parallel einen Puzzle-Shooter mit dem Namen „Portal“ gearbeitet und speziell für die VR-Brillen wie die HTC Vive ein entsprechendes Demo entwickelt. Die Chance stehen laut Aussage der Programmierer gut, dass dieses auch öffentlich veröffentlicht wird. Nur eine Fingerübung oder vielleicht ein erstes Zeichen darauf, dass sich Valve bei Half-Life 3 auf völlig neue Wege begeben könnte?

Mittlerweile spalten sich genau an diesem Punkt die Meinungen. Ein Teil der Community geht davon aus, dass Half-Life 3 auf die lange Bank geschoben werden soll, bis alle Ressourcen und Technologien zur Verfügung stehen. Ein anderer Teil spekuliert hingegen, dass hinter der Geheimhaltung ein exakt vorbereiteter Plan steht, an dessen Ende das Spiel mit neuer Engine und zusätzlich in VR-Version den Markt förmlich aufrollen soll. Valve tut hingegen weiterhin das Übliche: Es schweigt und lässt zu, dass sich die Gerüchte gegenseitig befeuern. Ob dahinter wirklich Desinteresse steht – bei dem Verkaufsschlager Half-Life eher unverständlich – oder kühle Kalkulation, das wissen nur die Verantwortlichen in der Entwicklung. Und die wollen sich bis auf weiteres nicht festlegen lassen, werden aber sicher auch in Zukunft für mehr als eine Überraschung gut sein.